Zweiter Jahrestag des rassistischen Terroranschlags in Hanau

Trotz nasskalten Aprilwetters trafen sich mehrere hundert Menschen auf dem Bert-Kaempfert-Platz am Hamburger Museum für Arbeit. Sie erinnerten an den zweiten Jahrestag des rassistischen Terroranschlags in Hanau, bei dem 9 Menschen mit Migrationshintergrund kaltblütig von einem Rechtsextremen ermordet wurden. An Staatsversagen, das von staatlicher Unterstützung rassistischer und faschistischer Terrortaten nicht zu unterschieden ist, erinnerten Demonstrant*innen und Redner*innen. Vertreter migrantischer Organistionen und Angehörige der Opfer bedankten sich für die Solidarität der Zivilgesellschaft, wie sie sich auf dem Bert-Kempfert-Platz zeigte.