Dortmund: Naziaufmarsch am 1. Mai

Erster Mai 2022: Etwas mehr als 200 – so die Zählung der Polizei – ihrer Kameraden hatte die neofaschistische Partei „Die Rechte“ nach Dortmund mobilisiert. Auch Rechtsradikale aus anderen europäischen Ländern waren als Demonstranten und als Redner der insgesamt drei Kundgebungen mit dabei. Unter Slogans wie „Kampf der roten Reaktion“, „Hinter den Linken steht das Kapital“ oder bezugnehmend auf den Krieg in der Ukraine „Nie wieder Bruderkrieg – Kampf dem Imperialismus“ demonstrierten die Neo-Nazis vom Dortmunder Hauptbahnhof aus nach Dortmund-Dorstfeld.