DEN KRIEG STOPPEN! VERHANDELN! JETZT!

Zu diesem Aufruf versammelten sich cirka 300 bis 400 Teilnehmer:innen zu einer Friedenskundgebung auf dem Platz des 18.März vor dem Brandenburger Tor. Der 18. März soll an zwei historische Daten der deutschen Geschichte erinnern: der 18. März 1848 – Märzrevolution in Berlin; 18. März 1990 – letzte Wahl der Volkskammer der DDR.

Die Friedenskundgebung fand hier am 18. März statt. – Aus dem Aufruf:

Dieser Krieg ist NICHT das Ergebnis einer Politik, die zu lange auf Verständigung mit Russland
gesetzt hat, wie der Westen jetzt behauptet, sondern das genaue Gegenteil: er ist das
bittere Ende westlicher aggressiver Politik gegen Russland. Er ist das Ergebnis einer Politik
der permanenten Aufrüstung („Abschreckung“) gegenüber Russland. Er ist das Ergebnis des
Ignorierens einer über Jahrzehnte von Russland geforderten gemeinsamen Sicherheit für
ganz Europa einschließlich Russlands.

Der ganze Aufruf hier: aufruf-20220318.pdf