M├╝nster: Gedenkstein zur Zerschlagung der Gewerkschaften 1933

2. Mai 1933: Auch in M├╝nster wurden die freien Gewerkschaften durch die Nationalsozialisten zerschlagen. Das Haus an der Dammstra├če 23 gest├╝rmt, die Gewerkschafter verhaftet und die B├╝cher und Akten auf der Wiese auf der nahegelegenen Wiese verbrannt.

Am 2. Mai 2013 erinnerte der Deutsche Gewerkschaftsbund in M├╝nster an diese Tat und enth├╝llte in Anwesenheit von knapp 100 Gewerkschaftsmitgliedern an dem dortigen ehemaligen Haus des ADGB eine Bronzetafel.

Der Vorsitzende des DGB-Region M├╝nsterland, Heinz Rittermeier, moderierte die Veranstaltung. In einem ersten Redebeitrag erinnerte Sabine Graf, stellvertretende DGB-Bezirksvorsitzende NRW, an dies Zerschlagung der Gewerkschaftsbewegung durch die Nationalsozialisten.

In ihrem Gru├čwort stellte die M├╝nsteraner Stellvertretende B├╝rgermeisterin Karin Reismann die Bedeutung freier Gewerkschaften f├╝r die Demokratie dar und Spiros Marinos, Vorsitzender des M├╝nsteraner Integrationsbeirates, forderte in seinem leidenschaftlich Gru├čwort alle auf, nicht nachzulassen im Kampf gegen Unterdr├╝ckung und Diskriminierung.

Der stellvertretende Vorsitzende des DGB-Stadtverbands, Carsten Peters, ging in seiner Ansprache auf die Ereignisse vor und nach dem 2. Mai 1933 in M├╝nster ein und enth├╝llte dann in Anwesenheit der G├Ąste die Gedenktafel am Haus Dammstra├če 23a.

Begleitet wurde diese Veranstaltung durch den K├╝nstler Pit Budde.

Jan Gro├če Nobis

20130502_JGN_DSC00746
Copyright: © r-mediabase
Bildinformationen: 20130502_JGN_DSC00746|Die Gedenkveranstaltung an die Zerschlagung der Gewerkschaften in M├╝nster am 2. Mai 1933 beginnt...
1/100 Sek. F 3.5|Dateiname: 20130502_jgn_dsc00746_20130505_2097223736
Download nur für angemeldete Benutzer