Wiederaufbau im Hambacher Forst in vollem Gange

Das ist Arbeitsbeschaffung nach Art der NRW-Landesregierung: Über 300.000 Arbeitsstunden hat die Polizei im Hambacher Forst absolviert, um 86 BaumhĂ€user der Waldbesetzer daraus zu entfernen. Dann wird der geplante Lauf der Dinge – Rodung des Waldes zur Braunkohleförderung – durch eine kleine Fledermaus gerichtlich ausgebremst, und jetzt wird wieder fleißig gehĂ€mmert und gesĂ€gt im Wald.

‚Oaktown is back‘ prangt es triumphierend auf einem Transparent an einer Plattform in 15 Metern Höhe, auf der ein neues Baumhaus entsteht. An mehreren Stellen im Wald bauen Aktivisten wieder neue UnterkĂŒnfte, um dort auszuharren und dem RWE zu trotzen. Manche kommen nur fĂŒr einen Tag, um mit anzupacken, andere richten sich schon auf den Winter ein. Und nachdem der mangelnde Brandschutz als Vorwand fĂŒr die Schleifung der alten Behausungen diente, werden in die neuen auch Rauchmelder eingesetzt.

Auch die im Zuge der vorherigen RÀumung angelegten Schneisen und Kieswege sind wieder in kurzen AbstÀnden mit GeÀst blockiert.

Von den regen AktivitĂ€ten konnten sich am Sonntag zahlreiche WaldspaziergĂ€nger ĂŒberzeugen, die das sonnige Herbstwetter dafĂŒr nutzten – oder auch als RWE-Mitarbeiter mit ihren Familien von ihrem Arbeitgeber dazu animiert worden waren. Die Stimmung war im Allgemeinen auf beiden Seiten friedlich und entspannt.

Übung  in gewaltfreier Kommunikation ist denn auch eines der Themen in den Workshops, die bis Ende Oktober noch im benachbarten ‚Hambi-Camp‘ behandelt werden. Etwa 200 Aktivisten haben sich dazu in einem Zeltlager auf einer stĂ€dtischen Streuobstwiese am Rand des von der Umsiedelung betroffenen Alt-Manheim zusammen gefunden. Weitere Themen sind KletterĂŒbungen, die Gestaltung von PrĂ€sentationsmitteln wie Collagen usw., die Vernetzung mit anderen Organisationen und der Gedankenaustausch mit eingesessenen Anwohnern. Dazu wird auch Live-Musik geboten. Weitere Info dazu ist zu finden unter www.facebook.com/hambicamp, Twitter@HambiCamp oder telefonisch beim Medienzentrum unter +49178 3030208 und +49174 9575981 (Timo).

Udo Slawiczek

20181014US-D4-302-307
Copyright: © r-mediabase
Bildinformationen: 20181014US-D4-302-307|Politisches Zeltlager - das 'Hambi-Camp' auf einer Streuobstwiese bei Alt-Manheim
1/400 Sek. F 10|Dateiname: 20181014us-d4-302-307_20181016_1339402882
Download nur fĂŒr angemeldete Benutzer