Unteilbar-Demo: #Sogehtsolidarisch

Münster. Über 500 Menschen waren auf den beiden Kundgebungen der Münsteraner Ausgabe der bundesweiten Unteilbar-Demonstrationen für eine solidarische Bewältigung der Corona-Krise. Es war ein beeindruckender Schulterschluss zwischen Gewerkschaften und sozialen Bewegungen, zwischen Busfahrer*innen, Pflegekräften und Klima- und Seebrückenbewegung. Thematisch war es ein Schulterschluss von Themen wie Verkehrswende (mit autofreier Innenstadt und freiem ÖPNV), faire Bezahlung (für Busfahrer*innen über Pflegekräften bis zu Callcenter-Mitarbeiter*innen), Mindestlohn und fairen Corona-Ausgleich für Menschen, die Sozialgelder bekommen, gegen Polizeigewalt und -schikanen und antirassistischen Themen (wie Seebrücke) und Klimagerechtigkeit im Allgemeinen.

Nur solidarisch werde man sich wehren können gegen Ausbeutung, Lobbyismus und Umweltverschmutzung. Nur solidarisch werde es eine gerechte Zukunft geben statt einem zurück zum ungerechten Normalzustand.

Bundesweit unterstützen 127 Organisationen das Bündnis „Unteilbar“.

Update 20.06.2020: Inzwischen hat Münster Tube alle Reden als Videos veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?v=Y3cw8uum3iM&list=PLMX8oAX3ZfIid5dw4xqW7iiT2WWVydJ0p

Münster: Unteilbar-Demo #Sogehtsolidarisch
Copyright: (c) Jan Große Nobis
Bildinformationen: Münster: Unteilbar-Demo #Sogehtsolidarisch|Demonstration für soliadarische Corona-Krisen-Bewältigung
1/320 Sek. F 11|Dateiname: 20200614_jgn_01_img_7154
Download nur für angemeldete Benutzer