Rudi Denners 24. Streifzüge durch Dietzhausen

Es sind nun Rudi Denners 24. fotografischen Streifzüge durch die Dorfgeschichte seines Dietzhausen, südlich am Thüringer Wald gelegen, das erstmals im Jahr 810 urkundlich erwähnt wurde. Nicht nur die lange Existenz weist auf ereignisreiche Zeiten. Rudi Denners fotografisch-historischer Bogen ist ein Langzeitprojekt seit 1998. Im Text weiter hier!

38
Copyright: © Rudi Denner
Bildinformationen: |24. Streifzüge durch den südthüringischen Ort Diensthausen
Dateiname: 38

Wählen Sie für den Download ein entsprechendes Bild aus der Reihe der kleineren Bilder aus. Dieses Bild wird anschließend 'oben' angezeigt und kann mit einem Button heruntergeladen werden. Der Download ist nur für angemeldete Besucher freigegeben.
 
 Beachtlich waren die bisher rund 12.000 Besucher, darunter auch solche mit bekanntem Namen. Die damals und heute lebenden Menschen werden auf Tafeln in die geschichtlichen Ereignisse und das dörfliche Leben eingebettet und machen die Geschichte erlebbarer. Namen, die mit dem Ort verwurzelt sind wie „Eckardt Weißbrodt, Hugo Schmidt, Heinz Luther, Herbert Debertshäuser, Gerlinde Waskewitz, Otto Kleffel und viele andere. Natürlich gehören auch die Malereien von Anita Endter aus Wichtshausen und Dr. Horst Lapp, einem „Auslandsdietzhäuser“ zu den XXIV. Streifzügen. Diese Serien sind besondere Handschriften in der Ausstellung und eine wertvolle Bereicherung.“

Oft wurden die Streifzüge in Presse und dem MDR erwähnt. Rudi Denners Bildauswahl beschränkt sich nicht auf private Ereignisse, seine Bilder sind mit einer politischen Sicht, mitunter warnendem Unterton ausgewählt.

„Mit der Erinnerung an die Opfer zweier Weltkriege, an Kriege überhaupt, ist als ständiger Bestandteil die jährliche Mahnung verbunden, auch in der Gegenwart wachsam zu sein gegen Kriege, Kriegsgefahren und nicht zu übersehende Kriegsvorbereitungen in Deutschland und in aller Welt“, heißt es in der Pressemitteilung.

Bisher fand die Ausstellung immer in einer Kirche oder einer Scheune statt. In diesem Jahr kommt dies mit einer Internetpräsenz „moderner“, nicht zuletzt wegen Corona daher. Die „Streifzüge“ des Jahres 2021 zeigen Fotos, die den Zeitraum von etwa 1890 – 1970 umfassen, also mindestens 50 bis 130 Jahre alt sind. Von R-mediabase wurden inzwischen sechs Streifzüge und 160 Reportagen über Rudi Denner veröffentlicht.

Die diesjährigen Streifzüge werden ab dem Wochenende des Totensonntags gleichzeitig auf R-mediabase veröffentlicht sowie auf Monitoren der Firma Reinelt in Dietzhausen, Hauptstrasse 282a. (Hans-Dieter Hey, Ausstellung: Rudi Denner)

Grußwort der Suhler Stadträtin Ina Leukefeld hier!

Informationen zu den Streifzügen hier!

Weitere Veröffentlichungen hier und hier!