Rosa-Luxemburg-Konferenz 2021

Gäbe es keine Online-Konferenzen, hätte die Corona-Pandemie die politische Aktion nahezu völlig zum Erliegen gebracht. Unter diesen erschwerten Bedingungen findet – mit großem Engagement und Aufwand – die Rosa-Luxemburg-Konferenz 2021 am 9. Januar 2021 von 10:30 bis 20.00 Uhr als Online-Konferenz statt, zu sehen auf der Webseite der Jungen Welt. Sie kann auch in unserem Forum verfolgt werden. 

Die Konferenz ist hier zu sehen!

Ein Trailer dazu hier:

Das Programm ist hier zu finden!

Die bereits im vergangenen Jahr angeschobene Diskussion zur Verschiebung des Gedenkens an die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht wurde bis in die letzten Tage fortgesetzt. Ist Corona die Ausnahme, um eine Verschiebung der „LL-Demo“ zu rechtfertigen, wo doch das Datum 10. Januar für Linke seit 1919 so wichtig ist, – Risiko hin, Risiko her? Nachdem die der Polizei gemeldeten 10.000 Teilnehmer auf 3.000 sank, blieb das LL-Bündnis beim Datum 10. Januar, um – „trotz alledem“ – gegen Faschismus und Krieg und für den Sozialismus ab 10 Uhr am Frankfurter Tor ihre Demo zu beginnen. Aufgrund der Pandemieregelungen waren für den Bezirk Lichtenberg Stände oder Getränkeausschank allerdings untersagt worden.

Die Partei Die Linke verschiebt das Gedenken auf den 14. März, und damit neun Tage nach dem 150. Geburtstag von Rosa Luxemburg, der in diesem Jahr sicher besonders gedacht werden wird. Ob das alles so bleibt, wird von den Ordnungsbehörden noch zu hören sein. 

Auf Fotografien müssen wir einstweilen verzichten, daher einige Fotografien vom letzten Jahr, weitere Fotos hier!. (06.01.2020, Hans-Dieter Hey)

rosa-luxemburg-konferenz 2020
Copyright: jochen vogler/r-mediabase.eu
Bildinformationen: rosa-luxemburg-konferenz 2020|
Dateiname: 02-20200110_8114-j-v-

Wählen Sie für den Download ein entsprechendes Bild aus der Reihe der kleineren Bilder aus. Dieses Bild wird anschließend 'oben' angezeigt und kann mit einem Button heruntergeladen werden. Der Download ist nur für angemeldete Besucher freigegeben.