Pussy-Riot-Aktion in Köln, 9.9.2012

Auf und vor der kölner Hohenzollernbrücke demonstrierten am 9. September einige Aktivisten von Amnesty International gegen die Verurteilung der russichen regierungs- und kirchenkritischen Punkrock-Band Pussy Riot zu zwei Jahren Arbeitslager. Russland macht damit erneut deutlich, dass Putins Herrschaft, von der die orthodoxe Kirche profitiert, jegliche Kritik ausschaltet. Das mussten auch der Schachspieler Garri Kasparow, die politische Aktivistin Taissja Ossipow und andere Putin-Kritiker erfahren. Mit ihm scheint in Russland das geistige Mittelalter zurückgekehrt zu sein. In die Reportage “rutschten” einige Fotos einer Aktion des kölner Politaktivisten Walter Herrmann, der die Entwicklung der Formate des WDR als “Larifari-Radio” bezeichnet. Auch die “Radioretter” kritisieren die zunehmende Belanglosigkeit des WDR.

20120909_hdh__0128
Copyright: (C)2012 {Hans-Dieter Hey}, all rights reserved
Bildinformationen: 20120909_hdh__0128|Protest gegen Inhaftierung der russischen Band Pussy Riot
1/570 Sek. F 11|Dateiname: 20120909_hdh__0128_20120909_1522130007
Download nur für angemeldete Benutzer