Gegen die Banalisierung des Finanzamtes in Oranienburg

Gegen die Banalisierung des Finanzamtes in Oranienburg!
Es muss bekannt gemacht werden, dass dies der wichtigste Ort der SchreibtischtÀter war.
Jeden Monat trafen sich hier die Lagerkommandanten.
Wer in Auschwitz oder Buchenwald, Sachsenhausen, RavensbrĂŒck, Dachau oder Stutthoff Transportlisten einsieht, sollte ab jetzt wissen, dass Oranienburg die Inspektion aller Konzentrationslager war.
FĂŒr die Erinnerungskultur scheint es keine Rolle zu spielen, welche Bedeutung Oranienburg als Sitz der Inspektion hatte. Wird Oranienburg als Erinnerungsort in der Bundesrepublik unterschĂ€tzt? Ähnliches erleben wir derzeit in Hamburg mit dem Stadthaus, dem Gestapo-Folterkeller, der einem Konsumtempel zum Opfer fĂ€llt.
Die Inspektion ist leider viel zu wenig bekannt. Das hat zwei GrĂŒnde: Einer liegt in der Geschichte der DDR.
Weil das GebÀude in dem sich die zentrale Verwaltung aller Konzentrationslager befand, ein militÀrisch genutzter Standort war, wurde er verschwiegen und war unzugÀnglich.
Der zweite Grund war die Weiternutzung nach 1990 und wurde somit banalisiert.
Schnell entschied sich die damalige Ampelkoalition gegen den Widerspruch von HĂ€ftlingsorganisationen und Historikern, hier im FrĂŒhjahr 1992, das Finanzamt Oranienburg unterzubringen. Nur nach großen KĂ€mpfen ist es gelungen, die Stiftung Brandenburgische GedenkstĂ€tten dann mit einem einzigen Flur zu verorten. Im 1. Stock befindet sich auf einer FlĂ€che von ca. 50mÂČ eine Ausstellung.
Es kann nicht wahr sein, dass fĂŒr solche Orte nicht genĂŒgend Raum und Platz geschaffen wird, um als angemessene GedenkstĂ€tte die Opfer zu wĂŒrdigen.
Sind 70mÂČ auf einer GesamtgrundflĂ€che von mehreren 100mÂČ genug um einer GedenkstĂ€tte von historischer Bedeutung Raum zu geben? Diese Frage stellt sich in Oranienburg, in Hamburg mit dem Stadthaus und dem Gestapo-Folterkeller!
Andrea Hackbarth
26.Mai2018

91-2018_05_22_dsc0161a-h-r
Copyright: © r-mediabase
Bildinformationen: 91-2018_05_22_dsc0161a-h-r|
1/1000 sec F 5|Dateiname: 91-2018_05_22_dsc0161a-h-r_20180528_1729311493
Download nur fĂŒr angemeldete Benutzer