Solingen 1993 – Niemals vergessen

Es war vor 25 Jahren passiert: junge MĂ€nner im Alter zwischen 16 und 23 Jahren zĂŒndeten am 29. Mai 1993 das Haus in der Unteren Werner Str. in Solingen an. FĂŒnf Frauen und MĂ€dchen starben bei diesem Brandanschlag. Es war ein rassistisch motivierter Brandanschlag. Die Opfer waren tĂŒrkischer Herkunft und lebten schon mehrere Jahre in Solingen. – Dem Brandanschlag ging eine Welle von medialer Hetze gegen FlĂŒchtlinge und Asylsuchende voraus, die schließlich drei Tage vor dem Brandanschlag in der VerstĂŒmmelung des Grundrechts auf Asyl im Grundgesetz in der Abstimmung im Bundestag in Bonn durch eine ganz große Koalition aus FDP-CDU-SPD mĂŒndete.

In der Gerichtsverhandlung gegen die jungen MĂ€nner wurde offenbar, daß der “Verfassungsschutz” dabei eine Rolle spielte. Der V-ertrauens-Mann des Verfassungsschutzes Bernd Schmitt betrieb in Solingen eine Kampfsportschule, in der sich junge MĂ€nner aus der rechten- und Naziszene tummelten und dort trainierten, um als Schutztruppe fĂŒr Nazi-veranstaltungen fit zu sein. Auch die jungen MĂ€nner, die mal “was gegen AuslĂ€nder machen” wollten, trainierten in dieser Kampfsportschule. 

Inzwischen sammeln sich in diesem Land die Erinnerungs-Gedenk- und Jahrestage von AnschlĂ€gen mit Todesfolge aus Nazikreisen mit Wissen, Duldung und Förderung der staatlichen Behörden des “Verfassungsschutzes”. 

Der 25. Jahrestag des Brandanschlags von Solingen war Anlaß mit mehreren Veranstaltungen, Ausstellungen und der Demonstration am 26. Mai darauf aufmerksam zu machen. Dazu gehörten auch die anklagenden Erinnerungen an die NSU-Mordserie, an den Nagelbombenanschlag in der Keupstraße und an die AnschlĂ€ge in anderen Orten.

Die Mehrheitsgesellschaft -auch in linken Kreisen- muß sich selbstkritisch damit auseinandersetzen, in der Vergangenheit die rassistischen HintergrĂŒnde und die rassistisch betriebenen Ermittlungsmethoden, den institutionellen Rassismus, zu wenig beachtet zu haben.

Diese Fotoserie dokumentiert eine Podiumsveranstaltung, die Demonstration und eine Kulturveranstaltung mit Pippo Pollino.

 

Text und Fotos: jochen vogler

solingen 1993 - niemals vergessen
Copyright: jochen vogler/r-mediabase.eu
Bildinformationen: solingen 1993 - niemals vergessen|
1/60 sec F 3.2|Dateiname: 15-2018_05_26_dsc3019-j-v-_20180528_1804676311
Download nur fĂŒr angemeldete Benutzer