Parking Day: „Die Straße zum Wohnzimmer machen“

Münster. Am Freitag den 18. September 2020 holten sich viele Münsteraner Organisationen die Straße zurück. Die Organisationen machten die Wolbecker Straße, eine der Einfallstraße nach Münster, zum Wohnzimmer, zur Werkstatt, zum Spiel- und Sportplatz, zur Yoga-Wiese, zur Bühne oder einfach zur Tanzfläche. Auch unter Corona war dies möglich. Mund-Nasen-Schutz waren Pflicht, Abstandhalten Gebot! Nur die Ess-Stände gab es dieses Mal nicht. Aber man konnte sich in die angrenzenden Cafés setzten und so war auch das kein großes Problem.

Viele Vereine präsentierten so ihre Aktivitäten: Von Greenpeace, Fridays for Future, der Bund Jugend über Seebrücke, der VVN-BdA und Wohnrauminitiativen war alles vorhanden, was für eine emanzipative Gesellschaft steht. Viele Initiativen boten Informationen zu alternativen Verkehrs-, Wohn- und Gardening-Angeboten.

So konnten sich die Menschen die Straße vom ungeliebten Auto-Verkehr zurückholen.

Das befürchtete Verkehrschaos blieb im Übrigen aus!

"Die Straße zu Wohnraum machen"
Copyright: (c) Jan Große Nobis
Bildinformationen: "Die Straße zu Wohnraum machen"|Parking Day Münster: Viertel for Future
1/500 Sek. F 4.5|Dateiname: 20200918_jgn_img_8177
Download nur für angemeldete Benutzer