Ostermarsch 2012-2020

“Atomwaffen verbieten – Klima Schützen – Nein zur EU-Armee”  ist das Motto des diesjährigen Ostermarsches Rhein-Ruhr.

Seit genau 60 Jahren wäre der Ostermarsch in diesem Jahr wieder bundesweit unterwegs. Die brisante weltweite Militärpolitik ließe vermutlich eine größere Beteiligung an den Ostermärschen erwarten als in den bisherigen Jahren.

Die jahrelangen Forderungen der Friedensbewegung bleiben aktuell und erfordern immer wieder neue Ergänzungen. Ausgerechnet im 75igsten Jahr der Befreiung von Krieg und Faschismus, deren größte Last die Rote Armee der Sowjetunion zu tragen hatte, sollte ein großes Nato-Manöver unter dem Namen Defender 2020 direkt an der russischen Grenze stattfinden. Treuherzig beteuerten die Nato-Staaten dazu auf der Sicherheitskonferenz in diesem Jahr in München, dies sei nicht als Bedrohung gegen Rußland gemeint.

Das Coronavirus ist die neue weltweite Bedrohung, das sowohl das Defender-Manöver vorerst gestoppt hat, als aber auch alle Möglichkeiten, Proteste auf die Straße zu tragen. So können in diesem Jahr auch keine Ostermärsche stattfinden.

Diese Fotoserie ist eine Bildersammlung von Ostermärschen seit 2012.

Ostermarsch Jülich 2012
Copyright: (C)2012 {Hans-Dieter Hey}, all rights reserved
Bildinformationen: Ostermarsch Jülich 2012|Ostermarsch, Jülich, 2012, Hans-Dieter Hey, 2012-1-OM-Jülich
1/200 Sek. F 8|Dateiname: 2012-1-OM-J%C3%BClich
Download nur für angemeldete Benutzer  
Die Organisatoren der Friedensbewegung schlagen für dieses Jahr virtuelle Protestaktionen vor mit der Bitte um Beteiligung!

In der Zeitung gegen den Krieg sind wichtige Beiträge zu Militarismus und Frieden.

Und hier noch von Hannes Wader ein musikalischer Beitrag sowie ein Wohnzimmerkonzert von Anyway Köln.

Die Bilder sind zur weiteren Nutzung freigegeben nach den Regeln, die unter dem Menupunkt Nutzer beschrieben sind.

Text: jochen vogler   Fotos: verschiedene Fotografen bei r-mediabase