Mietendeckel trifft Bundestagswahl

Ein brennendes Thema sind die enorm gestiegenen Mieten, die vor allem von Geringverdienern und Familien mit geringem Einkommen bezahlen k├Ânnen. Teilweise m├╝ssen diese staatlich aufgestockt werden ÔÇô zugunsten der Profite der Wohnungseigent├╝mer. Seit Jahren geht nun der Kampf der Zivilgesellschaft um bezahlbare Mieten – bisher ohne vorzeigbaren Erfolg. Eine Veranstaltung in K├Âln setzte sich am 31. August mit Bundestagskandidaten dar├╝ber auseinander.

Diese Bundestagswahl ist auch eine Richtungswahl, ob die bisher erfolglose Politik um bezahlbare Mieten weitergeht, oder ob es gelingt, die Marktfixierung der Mietkonzerne aufzubrechen, um bezahlbaren Wohnraum f├╝r die Menschen sicher zu stellen. Die Gespenster von Mietendeckel, Mietpreisbremse und Vergesellschaftung gro├čer Wohnkonzerne macht die Runde. Man will den ÔÇ×MiethaienÔÇť die Z├Ąhne ziehen. Schlie├člich wird auf eine Gro├čdemonstration ÔÇ×Bundesweiter Mietendeckel ÔÇô Wohnungskonzerne enteignen ÔÇô Wohnung f├╝r alleÔÇť am 11. September in Berlin hingewiesen. Auch aus K├Âln f├Ąhrt ein Bus, um Druck zu machen.

Nach einem einleitenden Kurzreferat von Andr├ę Juffern vom Deutschen Mieterbund NRW folgen die Positionen der CDU durch Karsten M├Âhring, Sanae Abdi (SPD), Stefanie Ruffen (FDP), Michael Weisenstein (Die Linke) und Nyke Slawik (B├╝ndnisgr├╝ne). Die Moderation hatte Kalle Gerigk von ÔÇ×Recht auf StadtÔÇť. (31.08.2021, Hans-Dieter Hey)

Die Positionen hier im O-Ton als Auszug

1_20210831_hdh_7813
Copyright: ┬ę Hans-Dieter Hey, all rights reserved - hans-dieter.hey[at]r-mediabase.eu
Bildinformationen: |Veranstaltung zum Thema Mietpreisbremse zur Bundestagswahl mit K├Âlner Bundestagskandidaten
Dateiname: 1_20210831_hdh_7813

W├Ąhlen Sie f├╝r den Download ein entsprechendes Bild aus der Reihe der kleineren Bilder aus. Dieses Bild wird anschlie├čend 'oben' angezeigt und kann mit einem Button heruntergeladen werden. Der Download ist nur f├╝r angemeldete Besucher freigegeben.