Köln: Die Linke und Hartz IV

Fast jede Familie in Deutschland hat Mitglieder, die irgendwie mit „Hartz IV“ zu tun bekommen haben. Hartz IV und die Schrödersche Agenda-Politik hatten zur grĂ¶ĂŸten Spaltung der Gesellschaft in der Nachkriegszeit gefĂŒhrt. Auch durch Angela Merkel wurden die Sozialsysteme weiter systematisch zu Lasten der Versicherten geschleift. Der aktuelle Armutsbericht der Bundesregierung spricht ĂŒber die soziale Ungleichheit in Deutschland BĂ€nde. Allein in Köln sind es 117.000 Menschen, die Hartz-IV beziehen.

Was ist also zu tun, um das ungelittene Monster „Hartz IV“ wieder loszuwerden? Fragen, die Matthias W. Birkwald, Mitglied der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag am 13. April auf einer Veranstaltung der Linken Erwerbslosen-Organisation (LEO) in Köln zu beantworten wusste.


Mehr hier!

Zum Armutsbericht 2017 der Bundesregierung Christoph Butterwegge in Junge Welt am 18. April hier!

Die Linke und Hartz IV
Copyright: © Hans-Dieter Hey, all rights reserved
Bildinformationen: Die Linke und Hartz IV|
1/60 sec F 2.8|Dateiname: 12_20170413_hdh_2028_20170414_1711360381
Download nur fĂŒr angemeldete Benutzer