Grenzen auf – Beendet das Fl├╝chtlingselend

Das Elend in den Fl├╝chtlingslagern ist inzwischen der Medien-Aufmerksamkeit weitgehend entzogen. Die Corona-Pandemie betrifft nicht nur unsere Gesellschaft unter nicht immer  komfortablen Lebensbedingungen. Abstand halten und Hygienebedingungen beachten, ist dort unm├Âglich. Die politischen Anstrengungen gelten nach wie vor der rigorosen  Abwehr der Fl├╝chtlinge. Und damit hat die Politik die Hauptverantwortung f├╝r das Fl├╝chtlingselend in Griechenland und anderswo.

„Wir haben Platz“ sagen inzwischen zahlreiche Lokalpolitiker in den St├Ądten und bieten damit Aufnahmebereitschaft in ihrer Stadt. Das rigorose „Nein“ des Bundesinnenministers verhindert weiterhin diese M├Âglichkeit.

Mit einer Kundgebung am Bahnhofsvorplatz in Wuppertal Elberfeld wurde am 3. Adventssamstag mit mehreren Wortbeitr├Ągen und der Musik der bekannten wuppertaler  Musikgruppe „Fortschrott“ auf diesen Skandal hingewiesen. 

Aufgerufen zu der Kundgebung hatten die Gruppen „Seebr├╝cke“ und KMii aus Wuppertal.

Grenzen auf - Beendet das Fl├╝chtlingselend
Copyright: jochen vogler/r-mediabase.eu
Bildinformationen: Grenzen auf - Beendet das Fl├╝chtlingselend|
Dateiname: 02-20201212_9457-j-v-

W├Ąhlen Sie f├╝r den Download ein entsprechendes Bild aus der Reihe der kleineren Bilder aus. Dieses Bild wird anschlie├čend 'oben' angezeigt und kann mit einem Button heruntergeladen werden. Der Download ist nur f├╝r angemeldete Besucher freigegeben.