Frankfurt: Demonstration “Gegen den Rechtsruck in Staat und Gesellschaft”

Hunderte Menschen sind am 23.03.2019 durch Frankfurt gezogen, um eine lĂŒckenlose AufklĂ€rung des hessischen Polizeiskandals zu fordern und ihre SolidaritĂ€t mit den Betroffenen von Rassismus auszudrĂŒcken. Die Demonstration stand unter dem Motto “Gegen den Rechtsruck in Staat und Gesellschaft”.
Die Veranstalter sprachen von mehr als 3000 Teilnehmern, die Polizei von rund 1300. Die Demonstration fĂŒhrte auch am ersten Polizeirevier vorbei, das im Zentrum des NSU 2.0 Skandals steht. WĂ€hrend der Demonstration entrollten Aktivisten ein ĂŒberdimensionales Transparent mit der Aufschrift “Kein Schlussstrich” ĂŒber ihren Köpfen und entzĂŒndeten mehrere farbige Rauchtöpfe. Im Anschluss an die Demonstration nahm die Polizei die Personalien von mehreren Personen auf, die wĂ€hrend der Demonstration vermummt gewesen sein sollen.

Teilnehmer der Demo "Gegen den Rechtsruck"
Copyright: Christian Martischius | christian[at]martischius.de
Bildinformationen: Teilnehmer der Demo "Gegen den Rechtsruck"|
1/1500 Sek. F 2.8|Dateiname: frankfurt_gegen_den_rechtsruck_20190323_dscf6958__christian_martischius_20190323_1870388573
Download nur fĂŒr angemeldete Benutzer