Indien: Von Satyagraha zu Ekta Parishad 

Ekta Parishad bedeutet „solidarischer Bund“ oder „Einheits-Forum“. Sie ist eine bedeutende indische Volksbewegung, die 1990 von P.V. Rajagopal ins Leben gerufen wurde und sich fĂŒr ein menschenwĂŒrdiges Dasein, Gleichberechtigung der Geschlechter, Gerechtigkeit in der Verteilung der GĂŒter dieser Welt und fĂŒr die Nahrungssicherheit aller Menschen einsetzt. Diese Bewegung basiert auf den Impulsen Gandhis zur Gewaltfreiheit, seiner Idee von Satyagraha. Ekta Parishad arbeitet in Indien mit den Ă€rmsten Landlosen daran, dass die ĂŒber Wasser, Wald und Land verfĂŒgen sollen, die unmittelbar davon leben mĂŒssen. Aber diese Forderungen umfassen in unserer globalisierten Welt auch alle von Armut, existentieller Not und Vertreibung bedrohten Völker und Menschen – und gelten damit fĂŒr uns alle. (Weiter hier!)

Die Ausstellung findet statt vom

Donnerstag, den 22.11. – Mittwoch, den 28.22.2018
16 – 20 Uhr
Berrenrather Str. 188 b – 50937 Köln
Vernissage: Donnerstag, 22.11.2018 um 19 Uhr

011_Leben_auf_auf_dem_Land_05_3180
Copyright: www.martinsmediatecture.de
Bildinformationen: 011_Leben_auf_auf_dem_Land_05_3180|Dorfrat,Ekta Parishad,Indien,Jai Jagat 2020,Jan Satjagraha,Leben auf dem Lande
1/100 sec F 5|Dateiname: 011_leben_auf_auf_dem_land_05_3180_20181120_1617319152
Download nur fĂŒr angemeldete Benutzer