Barcelona: Gegen Zwangsversteigerung und Zwangsräumung

Am 28. Oktober demonstrierte eine Gruppe von Anti-Zwangsräumungs-Aktivisten der PAH (Selbsthilfegruppe spanischer Hypotheken-Opfer) vor einer Bank in Barcelona. Bereits 2013 hatten sie gemeinsam rund ein Dutzend Bankia-Filialen in Katalonien besetzt. Die PAH wirft Bankia vor, dass sie mit Steuergeldern teilverstaatlicht wurde, sich aber Betroffenen gegenüber nicht genügend verhandlungsbereit zeige. Seit dem spanischen Immobilion-Gau und der europäischen Bankenkrise steigen die Zwangsversteigerungen und Zwangsräumungen in Spanien an mit der Folge hoher Obdachlosigkeit. Die Kernforderungen der PAH lauten daher: Einstellung der Zwangsräumungen und Vollständige Schuldentilgung, wenn der Bank die Wohnung überlassen wird und Wohnrecht für die Betroffenen in ihrer ehemaligen Wohnung gegen Zahlung der Sozialmiete an die Bank. Bis heute flackern immer wieder Proteste auf. (Hans-Dieter Hey)

6_20141029_DSCF6338_EL
Copyright: (C) Edith Lingen, all rights reserved
Bildinformationen: 6_20141029_DSCF6338_EL|Protest in Barcelona gegen Zwangsraeumung und Zwangsversteigerung
1/800 sec F 5|Dateiname: 6_20141029_dscf6338_el_20141031_1947936549
Download nur für angemeldete Benutzer