Eine Bank engagiert sich für Fridays for Future – und sucht Unterstützer

Thomas Jorberg, Sprecher der GLS Bank, hatte angekündigt, sich für die Bewegung Fridays for Future zu engagieren – und tat das auch auf der Webseite seiner Bank. Am 20. September finden in vielen deutschen Städten und auch weltweit Klimastreiks statt, um Dampf zu machen, damit die Politik das Weltklima deutlich mehr zu schützt. Auf der Webseite findet sich ein Liste mit allen Aktionsorten in Deutschland. Jorberg sorgt sich wie viele andere um den Klimaschutz: “Je später wir handeln, desto teurer wird es für uns alle.” Inzwischen wurde der Aufruf an alle 230.000 Mitglieder und 25.000 Firmenkunden der ethisch ausgerichteten Genossenschaftsbank versandt. Sie bietet ein Spendenkonto für die Aktivisten, ein Rechtshilfeportal und die Vernetzung in die Sozialen Netzwerke an. Sicher nicht ohne Eigennutz – aber durchaus beispielhaft und sinnvoll. Ein solches Engagement einer wirtschaftlichen Organisation ist offenbar ein Novum in diesem Land. Inzwischen wird die Aktion von 1.200 Organisationen unterstützt, wie selbstverständlich auch von R-mediabase. (Hans-Dieter Hey)

Die Link zur GLS-Klima-Seite hier!

Facebook_Link_Fakt_1 Copyright: https://klima-streik.net
Beschreibung: Eine Bank engagiert sich für Fridays for Future - und sucht Unterstützer
Dateiname: Facebook_Link_Fakt_1
EXIF Daten
keine Kameradaten vorhanden
IPTC Daten Bildunterschrift: Eine Bank engagiert sich für Fridays for Future - und sucht Unterstützer
Datum:
Fotograf:
Ort:
Ortsteil:
Überschrift:
Stichworte: Wirtschaft & Umwelt
Copyright: https://klima-streik.net
Download nur für angemeldete Benutzer