Deutsche Zurichtungen – Armut und Arbeit im freien Fall

“Deutsche Zurichtungen” ist eine Serie aus drei Interviews zu jüngsten Veröffentlichungen zum Thema Arbeitswelt und Erwerbslosigkeit. Im ersten Teil geht es um Christoph Butterwegges Buch “Hartz IV und die Folgen”, im zweiten Teil kommt der Autor Albrecht Kieser zu Wort und beleuchtet “Die Lastenträger” und damit die Betroffenen neoliberaler Zurichtungen und in Teil drei geht es um Werner Rügemer und Elmar Wiegands Buch “Die Fertigmacher”. Es geht um Organisationen, Antwaltskanzleien und sogenannte Stiftungen, die die solidarische Arbeit im Betrieb, die Betriebsrats- oder Gewerkschaftsarbeit professionell bekämpfen. Häufig nehmen sie sich auch die werktätigen Menschen als Ziel vor.

Teil 1: Christoph Butterwegge: Hartz IV und die Folgen – Auf dem Weg in eine andere Republik

 

Teil 2: Albrecht Kieser: Die Lastenträger – Arbeit im freien Fall, flexibel schuften ohne Perspektive

 

Teil 3: Werner Rügemer und Elmar Wiegand: Die Fertigmacher – Arbeitsunrecht und Union Busting