CORONA COLONIA … 17.03. / Tag 1 Ladenschließung

Wieso hatten 50% der Läden in Köln auf der Hohe Strasse und der Schildergasse heute noch geöffnet?
Allen voran die Galeria Kaufhof, alle Luxusgeschäfte, C&A, H&M, Douglas etc. etc.
Ignoranz, Geldgeilheit oder vorsätzliche Körperverletzung ???

What the fuck … Ich verstehe es nicht!
Gestern wurde von der Bundesregierung gemeinsam mit allen Ländern angeordnet, dass alle Läden schließen, außer Lebensmittel-Versorger etc.
Wenn mfn vom Dom die Hohe Straße lang geht, fällt zuerst auf, dass die ganzen Luxuslabels geöffnet haben. Bvlgari, Hermes, Langchamp, Rimowa, Louis Viutton, alle Juweliere etc.
Lego – was soll das ??? Jack&Jones, ein neuer Schokoladen- und ein neuer Käseladen, Geox … es sind viele.
Dann haben im Verlauf der Einkaufsmeile eine Menge Läden geschlossen. Apple, Bershka, JD Sports zum Beispiel. Die Köln-Tourismus-Info. Sogar “Früh” hatte geschlossen. Chapeau !!!
Der Dom war nur mit Einzelzutritt “zum Beten” offen. Ist wohl okay…
Aber was soll das, dass die Galerie Kaufhof geöffnet hat? Sport Scheck, Karstadt Sport, H&M, C&A ebenso. Irgend so ein komischer Billigst-Kofferladen, dieses Auktionshaus auf der Hohe Strasse usw. usw. usw …
Es waren immerhin nur sehr wenige Kunden in den Läden. Gut so!
Welche Gründe kann es geben, das eigene Personal so willkürlich dieser heftigen Krankheit auszusetzen?
Ich verstehe es nicht!

© Helmut Hergarten / r-mediabase.eu

DSF6572-retu-1200pf-FB-COPYRIGHT-HelmutHergarten-de © r-mediabase
Beschreibung:
Dateiname: DSF6572-retu-1200pf-FB-COPYRIGHT-HelmutHergarten-de
EXIF Daten Brennweite 18 mm
Belichtungszeit 1/500 Sek.
Blende F 8
ISO 1600
Kamera X-Pro2
IPTC Daten
Download nur für angemeldete Benutzer