Berlin: Klima-Mahnwache klagt Politik an

Mehr als 10.000 Teilnehmer haben sich nach offiziellen Angaben zu einer „Klima-Mahnwache“ von Fridays for Future am Berliner Brandenburger Tor eingefunden. Sie war Teil des globalen Protesttages. Wie überall war das Motto „Kein Grad weiter!“. Regelmäßig, seit Jahren muss festgestellt werden, dass die Klimaziele nicht erreicht wurden. Quang Paasch von Fridays for Future: “Wir lassen das nicht zu. Wir gehen wieder auf die Straße, um für Klimagerechtigkeit zu protestieren.” Von der deutschen Bundesregierung wird ein schneller Kohleausstieg bis 2030 und die Klimaneutralität Deutschlands bis 2035 gefordert. Und man traut der Politik nicht: „Vielmehr stehen mühsam erkämpfte Schritte in die richtige Richtung nun in Gefahr, zurückgenommen zu werden, um angeblich die Folgen der Pandemie besser bekämpften zu können“, entrüstet sich FFF. Doch das Verschieben der Klimapolitik sei keine Lösung. (25.09.2020, Text: Hans-Dieter Hey, Fotos: Rudi Denner)

20200925_rd_1127
Copyright: © Rudi Denner, all rights reserved Rudi.Denner[at]r-mediabase.eu
Bildinformationen: |Fridays For Future ist zurück, Mahnwache in Berlin
1/130 Sek. F 11|Dateiname: 20200925_rd_1127
Download nur für angemeldete Benutzer