Berlin: Klima-Mahnwache klagt Politik an

Mehr als 10.000 Teilnehmer haben sich nach offiziellen Angaben zu einer „Klima-Mahnwache“ von Fridays for Future am Berliner Brandenburger Tor eingefunden. Sie war Teil des globalen Protesttages. Wie ĂŒberall war das Motto „Kein Grad weiter!“. RegelmĂ€ĂŸig, seit Jahren muss festgestellt werden, dass die Klimaziele nicht erreicht wurden. Quang Paasch von Fridays for Future: “Wir lassen das nicht zu. Wir gehen wieder auf die Straße, um fĂŒr Klimagerechtigkeit zu protestieren.” Von der deutschen Bundesregierung wird ein schneller Kohleausstieg bis 2030 und die KlimaneutralitĂ€t Deutschlands bis 2035 gefordert. Und man traut der Politik nicht: „Vielmehr stehen mĂŒhsam erkĂ€mpfte Schritte in die richtige Richtung nun in Gefahr, zurĂŒckgenommen zu werden, um angeblich die Folgen der Pandemie besser bekĂ€mpften zu können“, entrĂŒstet sich FFF. Doch das Verschieben der Klimapolitik sei keine Lösung. (25.09.2020, Text: Hans-Dieter Hey, Fotos: Rudi Denner)

20200925_rd_1127
Copyright: © Rudi Denner, all rights reserved Rudi.Denner[at]r-mediabase.eu
Bildinformationen: |Fridays For Future ist zurĂŒck, Mahnwache in Berlin
1/130 Sek. F 11|Dateiname: 20200925_rd_1127
Download nur fĂŒr angemeldete Benutzer