Barrikadenräumung im Hambacher Forst am 28.6.2018

Am 28.6.2018 fand, wie schon häufiger, eine Barrikadenräumung im Hambacher Forst statt. Diese hatte sich schon lange angekündigt (Vorbereitungsarbeiten, verstärkter Hubschraubereinsatz). Es gab keinerlei Widerstandsaktionen durch AktivistInnen. Eine Person, die sich zu einem vereinbarten Treffen mit Kontaktpolizisten befand, wofür freies Geleit zugesichert worden war, vorläufig festgenommen zwecks Personalienfeststellung. Kontaktaufnahme mit dem Anwalt (die jederzeit möglich sein muss) wurde untersagt. In Folge wurden im Baumhausdorf Gallien Bodenstrukturen (Wohn- und Schlafzelte) geräumt, was als “Wegräumen von Müll” deklariert war. Klare Kommunikation, was denn da zu erwarten wäre, was die Situation deutlich entspannt hätte, gab es nicht. Stellenweise hinterließen die Arbeiten mehr Müll, als angeblich mitgenommen wurde. Letztlich dürfte das ein Probelauf gewesen sein für weitere größere Aktionen, die im Sommer und Herbst im Vorlauf der kommenden Rodungssaison zu erwarten sind.

2018-06-28 GaFe1
© r-mediabase
Bildinformationen: 2018-06-28 GaFe1|
Dateiname: 2018-06-28_gafe1_20180630_1118409617
Download nur für angemeldete Benutzer