Auf den Spuren der Roten Ruhr-Armee – eine Fahrrad-Bildungsreise

Es ist ein weitgehend unbekannt gehaltenes oder nur sehr verstĂŒmmelt dargestelltes Ereignis der offiziellen historischen Betrachtung: die Erfolge und Niederlage der Roten Ruhr-Armee vor 100 Jahren. – Was uns inzwischen als Wissen dazu verfĂŒgbar ist, verdanken wir weitgehend ehrenamtlich wirkenden Regionalforschern. Einige von ihnen waren GesprĂ€chspartner wĂ€hrend der Bildungs-Fahrrad-Tour durch Orte des Ruhrgebiets, veranstaltet von der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Arbeit und Leben.

Hagen – Witten – Wetter – Essen – Bottrop – Duisburg – Dinslaken waren die Stationen. Dabei ging es nicht nur um die Ereignisse von vor 100 Jahren selbst, sondern auch um den Zustand der aktuellen Gedenkkultur dazu. – Eklatant: Die Hinweise auf den revolutionĂ€ren Charakter der KĂ€mpfe auf den Gedenksteinen der ums Leben gekommenen und ermordeten KĂ€mpfer der Roten Ruhr-Armee sind schon von den Nazis entfernt und nach 1945 nicht mehr ergĂ€nzt worden. Soweit es diese Gedenksteine noch gibt, gibt es jetzt offizielle Initiativen, sie in der aktuellen  – also nicht ursprĂŒnglichen- Form unter Denkmalschutz zu stellen.

Abgerundet wurde die Tour durch einen Besuch im IKKE von Duisburg Rheinhausen mit einem GesprĂ€ch mit dem damaligen Betriebsrat wĂ€hrend des Kampfes um den Erhalt des Stahlwerkes 1988, Theo Steegmann. Am Modell wurden die Ausmaße des damaligen GelĂ€ndes deutlich. Nur noch das IKKE-GebĂ€ude wird als Ausbildungszentrum genutzt – sonst gibt es keine baulichen Zeugnisse dieses Gesamtkomplexes mehr.

AusfĂŒhrliche inhaltliche Informationen zu den einzelnen Stationen gibt es hier: rote ruhrarmee + rote ruhrarmee – 2-

auf den spuren der roten ruhrarmee - fahrrad-bildungsreise
Copyright: jochen vogler/r-mediabase.eu
Bildinformationen: auf den spuren der roten ruhrarmee - fahrrad-bildungsreise|alois fulneczek - er wurde im gerichtsgefÀngnis ermordet.
Dateiname: 21-20210908_0629-j-v-

WĂ€hlen Sie fĂŒr den Download ein entsprechendes Bild aus der Reihe der kleineren Bilder aus. Dieses Bild wird anschließend 'oben' angezeigt und kann mit einem Button heruntergeladen werden. Der Download ist nur fĂŒr angemeldete Besucher freigegeben.
 
Text und Fotos: jochen vogler